Skip to main content

Whey Protein

Whey Protein kaufen – Wirkung und Nebenwirkungen

Sie trainieren an Ihren Fitnessgeräten zu Hause und Sie möchten hochwertiges Eiweiß zusätzlich einnehmen? Sie haben vom Whey Protein gehört? Sie möchten Whey Protein kaufen? Sie brauchen aber noch ein paar Informationen.

Vielleicht wollen Sie auch erst einmal genau erklärt bekommen, was genau Whey Protein ist?  Dann sind Sie hier richtig. Wir erklären Ihnen alles rund um das Thema „Whey Protein kaufen“.

Whey Protein – ein neuer Hype oder das beste Protein?

Whey Protein entsteht aus Molke

Whey Protein entsteht aus Molke

Whey Protein ist das meistkonsumierte Nahrungsergänzungsmittel der Welt und das beliebteste Proteinpulver. In Fitnessstudios werden meist etliche Formen von Eiweiß angeboten, viele davon aus Molkeprotein. Doch aus welchem Grund schwören so viele Kraft- und Fitnesssportler auf das weiße Pulver und was bewirkt es in unserem Körper? In unserem Whey Protein Beitrag erklären wir Ihnen, warum Whey Protein das ideale Nahrungsergänzungsmittel ist und warum es so vielen Sportlern Whey Protein kaufen und es zusätzlich zur eigentlichen Ernährung eingenommen wird. Außerdem gehen wir auf die verschiedenen Vorteile bzw. die genaue Wirkung und eventuelle Nebenwirkungen ein. Bevor Sie Whey Protein kaufen, ist es gut, sich gründlich über die Wirkung und Einnahme zu informieren.

Was ist Whey Protein?

Whey kommt aus dem englischen und bedeutet Molke. Das Molkeprotein wird aus einem Nebenprodukt der Milch, Käse und Quarkherstellung gewonnen. Es gilt als das schnellste Eiweiß der Natur und wird sehr schnell aufgenommen, daher praktisch perfekt für die Einnahme direkt vor oder nach dem Training. Das Molkeeiweiß ist wie jedes Eiweiß am Aufbau und Erhalt der Muskeln beteiligt und spielt somit beim Muskelaufbau eine entscheidende Rolle. Außerdem liefert es wichtige BCAA´s, Aminosäuren. Als BCAA bezeichnet man die proteinogenen Aminosäuren Valin, Leucin und Isoleucin. Diese sind essentiell für den Körper, begünstigen den Muskelaufbau und wirken vorzeitiger Ermüdung entgegen.

Zusammensetzung von Molke

  • 94 % Wasser
  • 4 bis 5 % Milchzucker
  • Milchsäure
  • Vitamine B1, B2, B6
  • Kalium, Calcium, Phosphor und andere Mineralstoffe
  • Milchsäure
  • vor allem 0,6 bis 1 % Molkenprotein ( das ist das Whey Protein!)
  • Molke ist nahezu fettfrei.

Whey Protein – Wie wirkt Whey Protein?

Bevor Sie Whey Protein kaufen und einnehmen, sollten Sie sich über die Wirkung des Eiweißes genau informieren. Durch Krafttraining werden kleinste Teile im Muskel beschädigt, was zu kleinen Mikrotraumen in den Muskelfasern führt. Diese Verletzungen im Muskel müssen nun vom Körper „repariert“ werden. Das Whey Protein schleust Aminosäuren in den Blutkreislauf, welche dann zu den Muskeln transportiert werden. Dort unterstützen sie aktiv den Wiederaufbau des Muskels um ihn für die nächste Belastung stärker zu machen. Auch ist es mit an dem Aufbau starker Antioxidantien wie Glutathion beteiligt, die den Körper vor Stress schützen.

Vorteile vom Whey- Protein

  • Schnelle Aufnahme
  • Verhindert Muskelabbau
  • Fördert Muskelaufbau
  • Einfache Einnahme
  • stärkt das Immunsystem
  • verbessert die Fettverbrennung und kurbelt den Stoffwechsel an
  • schützt vor oxidativem Stress

Wenn welchen Trainingsphasen sollte das Whey Protein eingenommen werden?

Eine Empfehlung für die Einnahme vom Whey Protein ist der Einsatz während der Aufbauphase der Muskeln beim Training. In dieser Phase sollten dem Körper hauptsächlich hochwertige Nahrungsmittel, gesunde Kohlenhydrate, gutes Eiweiß und wenig Fett zugeführt werden, um den Muskeln Energiequellen und Bausubstanz anzubieten. Hier kann laut Hersteller das Whey Protein als Nahrungsergänzungsmittel für hochwertiges Protein zusätzlich eingesetzt werden.

Nach dem Aufbau neuer Muskelmasse erfolgt die Definitionsphase. Hier ist es besonders sinnvoll, sich über einen Ernährungsplan und einer geeigneten Ernährung Gedanken zu machen. Sie wollen jetzt die hart erarbeiten Muskeln erhalten, aber das Körperfett wieder abbauen. Für diese Phase empfehlen die Hersteller den zusätzlichen Einsatz des Why Proteins im Rahmen eines passenden Ernährungskonzepts.

Das Whey Protein beschleunigt das Muskelwachstum und verringert die Regenerierungsphase. So können Sportler, die regelmäßig Trainieren wollen, damit effizienter werden und von dem Whey Protein Kauf profitieren.

Wann sollte das Whey Protein eingenommen werden?

Whey Protein sollte am besten morgens eingenommen werden, um den Körper nach dem Schlaf sofort mit wertvollen Aminosäuren und Nährstoffen zu versorgen. Außerdem ist es sinnvoll vor oder nach dem Training einen Whey-Shake zu trinken um dem Muskel eine optimale Regeneration zu gewährleisten und die erhöhte Aufnahmebereitschaft nach dem Training auszunutzen. Das extrahierte Eiweiß baut den Muskel auf.

Whey Protein – Nebenwirkungen

Bevor Sie Whey Protein kaufen, sollten Sie auch einmal auf die möglichen Nebenwirkungen schauen. Whey Protein ist ein Nahrungsergänzungsmittel und sollte auch als solches verwendet werden. Daher ist es wichtig, seinen eigenen Proteinbedarf zu kennen und das Eiweiß auch dementsprechend zu dosieren. 1-2 Shakes am Tag sollten also absolut ausreichend sein. Wie genau Ihr individueller Bedarf am Eiweiß ist, können Sie mit Ihrem Arzt besprechen. Da dieser sehr von Ihrem Trainingsplan und Ihrer körperlichen Konstitution abhängig ist, kann Ihnen hier auch ein Fitnessberater weiterhelfen.  Wenn Sie Whey Protein kaufen, sollten Sie auch wissen, welche Nebenwirkungen eventuell auftreten können.

Grundsätzlich ist Eiweiß ein natürliches Produkt und sollte keine Beschwerden hervorrufen. Bei übermäßigem Verzehr aber können Blähungen und Übelkeit, sowie allergische Reaktionen auftreten. Insgesamt sollte man darauf achten, dass der Großteil des Eiweißbedarfs aus natürlichen Lebensmitteln wie Fisch, Fleisch, Milchprodukten, Linsen und Bohnen besteht.

Wenn Sie Whey Protein kaufen, so lesen Sie sich genau die Hersteller Informationen zur Einnahme durch. Sollten Sie noch unsicher sein, sprechen Sie auch mit Ihren Arzt darüber. Schwangere oder stillende Frauen sollten das auf jeden Fall machen. Ebenso Menschen, die schon wissen, dass sie auf bestimmte Eiweiße allergisch reagieren. Whey Protein ist kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung sowie eine gesunde Lebensweise.

Weitere Informationen zum Whey Protein hier im Video

(Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass bei keiner der angeführten Therapien und Anwendungen der Eindruck erweckt wird, dass hier ein Heilungsversprechen unsererseits zugrunde liegt, bzw. Linderung oder Verbesserung einer Erkrankung garantiert oder versprochen wird.)


Ähnliche Beiträge